Nach dem Trudi Schneggehus alle Geheimnisse entlockt wurden sind, benutzte Moriarty ihre Pläne um selber die Weltherrschaft zu erlangen. Um auf die Schnecken, welche Trudi verwenden wollte, wegzulassen, da Er sie ecklig findet, passte das Supergenie Moriarty ihre Pläne an um stat dessen ein Signal zu verwenden, welches via Schallwellen übertragen wird und alle Menschen im gehörig macht. Gesagt getan und so sandten Moriarty und seine Schergen dieses Signal aus und erlangten die Weltherrschaft. Doch leider waren nicht alle Menschen gefügig gemacht worden, so hatte Moriarty mit seinen Anhägern noch recht viel zu tun. Dies war auch der Grund warum so lange funkstille von uns herrschte.

Als Moriarty dann siegreich die Bekehrung aller Menschen verkünden wollte, taucht plötzlich noch mehr Gestalten auf. Diese waren jedoch schnell überwältigt. Durch dieses plötzliche Auftauchen vermutete Moriarty das es Spione in seinen Reihen geben musste. Um diese ausfindig zu machen entwarf Er kurzerhand ein Plan, wo alle sich gegenseitig überprüfen sollte. Am ende stellte sich heraus das der Spion mittlerweile geflohen ist. Nun geht es darum in Ausfindig zu machen. Einige Zeit später fand dann Nateltussi Heino auf Facebook der verschwundenen Person. Die daraufhin angewante Gesichtserkennung gab dann aus das die unbekannte Person Moriarty selbst sei. Da dies nicht sein konnte machte wir uns auf um seine Familie, die Er nie gekannt hatte, zu untersuchen. Dort fanden wir heraus das die unbekannte Person Moriartys Schwester sein muss.DSC 0817JPG freigestellt

Um Sie dann auch zu finden suchten Wir seine Mutter auf, welche aber verstarb bevor Sie uns etwas erzählen konnte. Da wir die Infos jedoch umbedingt brauchten reissten wir ein paar Stunden in die Vergangenheit.

In der Vergangeheit überzeugten wir Sie dann dazu ihre Kinder via Ihr Testament zu einem Treffen an den Reichenbachfällen aufzufordern.

An dem Tag des Treffen machten Wir uns dann auf um die Schwester Moriartys aufzugreifen. Nach einer UNO reichen Fahrt kamen wir dann in Meiringen an. Doch bevor Wir uns der Schwester stellen konnten, mussten Wir uns zu erst eine Ablenkung besorgen. So teilten wir uns auf um im Dorf etwas passendes zu ertauschen.

Einige Zeit später traffen wir uns dann wieder und nahmen die Bahn nach oben. Dort warteten und warteten wir dann. Sie musste uns auf die Schliche gekommen sein. Als wir los liefen fanden Wir einen an uns addresierten Brief.

In diesem Stand das Hans Tölpel in wahrheit Moriarty ist während der echte Hans Tölpel als Moriarty posierte um eine falsche Fährte zu legen.

Auch teilte er uns mit das Er keinen Nutzen mehr für uns hat und uns somit Los werden muss. Als Wir diese Zeilen gelesen hatten, machten wir uns sofort nach Hause auf, um von dort aus weiter in ein Exil zu gehen.

  • DSC_0735JPG
  • DSC_0819JPG
  • DSC_0824
  • DSC_0817JPG

 

Nachdem auf der Arktis Expedition Moriartys und seinen Anhänger, Trudi Schneggehus in der Nähe von O-lte-en (übersetzt „rutschiges Feld“) gefangen genommen werden. Jedoch weigerte sich Trudi Infos zu ihrem Plan heraus zu rücken und gab nur: „Es ist schon zu spät“ von sich. Daraufhin zog sich Moriarty zurück um über eine Lösung nachzudenken.

Zwei Wochen später war es dann so weit. Die 2. Stufe erhielt eine Nachricht von Moriarty, welche besagte das Sie ihn auf dem Gleis 13 des Bahnhofes Luzern treffen solle. Sofort machten Sie sich auf um ihn dort zu treffen. Von Luzern aus ging es gleich weiter nach Engelberg, wo laut Moriarty ein Wahrheitsserum sein solle. Dieses wird aus dem Harz der dort ansässigen Tannen, nach einem uralten Rezept, hergestellt werden.

Als Sie ankamen machten Sie sich so gleich auf um das Gebiet mit Schlitten abzusuchen.

Als der Morgen erfolglos vorüberzog, machte die Suchmannschaft Pause um sich mit Chicken Nuggets im Restaurant aufzuwärmen. Am Nachmittag wurden Sie jedoch fündig und fanden ein Fläschchen gefüllt mit einer klaren, roten Flüssigkeit. Die Färbung deute auf einen hohen Rottannen Anteil hin, erklärte Moriarty.

Mit dem gefundenen Serum in der Tasche machten Sie sich auf den Rückweg.

So gleich als Sie ankamen wurde das Serum Trudi eingeflösst, jedoch stellten Sie fest das es zu erst einwirken muss. Jedoch bald wird das Geheimnis um Trudis Weltherrschaftsplan gelüftet sein.

  • DSC_0095
  • DSC_0097
  • DSC_0100
  • DSC_0101
  • DSC_0102
  • DSC_0103
  • DSC_0104
  • DSC_0105
  • DSC_0106
  • cdf2ea62-3bdd-49b0-8fc7-ab6a6c4a3b0a

 

Da Moriarty umbedingt an die Weltherrschaft kommen will muss zu erst die Konkurrenz ausgeschaltet werden.

Doch schneller gesagt als getan. Zuerst muss Moriartys neue Erzfeindin gefunden werden.

Um dies zu erledigen traffen sich die zweite Stufen dieses Wochenende mit Moriarty. Dieser war während der Zeit in der die Fähnlis Geld gesammelt haben, nicht untätig. Er trat mit seinem alten Freund Hans Keule in Kontakt und bat ihn an diesem Wochenende zu erscheinen. Doch als Moriarty und sein Cheftechniker Günter vor die Anhänger traten und ihn vorstellen wollten war er nicht da. Nach einer kurzen Suche wurde er schlafend in der lokalen Einsatzzentrale gefunden. Nachdem er geweckt wurde erklärte er an Hand verschiedenen Zeitungsartikeln das die Erzfeindin bei einem gefrorenen Schneckenhaus ist und durch finden einer Salzader reich geworden ist. Darauf hin wurden die Fähnlis losgeschickt um auf dem Weg in Moriarty's Geheimversteck Informationen von seinen Informanten abzuholen.

Als alle wohlbehalten angekommen sind wurden diese Informationen zusammen getragen. Es stellte sich heraus das Trudi Schneggehus um 10:45 für ein Skype Gespräch bereit wäre.

Als jedoch Günter um 10:45 die Verbindung aufgebaut hatte, brach die Verbindung urplötzlich ab. Nach kurzer Inspektion stellte Günter fest das die Satellitenschüsseln ersetzt werden müssen. Diese müssen aus einem geheimen Baustoff, mit dem Codenamen Mailänderliteig, bestehen. Glücklicherweise hatte Günter eine Anleitung dazu in seinem gekühlten Datenschrank.

Als die Satellitenschüsseln hergestellt und alle mit einem guten Mitagessen gestärkt waren, wurde erneut versucht eine Verbindung aufzubauen. Doch auch dieser Versuch schlug fehl. Als Günter keine Lösung finden konnte, löste der herangeeilte Skype-Man das Problem auf: Moriarty hatte vergessen die Rechnung zu zahlen und darum wäre kein Guthaben mehr vorhanden.

In einem grossen Fightgame wurde dieses Guthaben dann beschaft um damit Trudi Schneggehus zu kontaktieren und für Sie Aufträge auszuführen, welche über die ganze Welt verteilt waren. So musste man Drogen von Mexiko aus in die USA schmuggeln um mehr Geld für Trudi zu beschaffen oder in Neuseeland einen Surftwettbewerb gewinnen. Nachdem alle über die halbe Welt gescheucht wurden teilte uns Trudi Schneggenhus mit wo Sie sich befindet. Am Nordpol.

Um dies zu feier traf sich die zweit Stufe mit den Wölflis um Wienerli zu essen und Punsch zu trinken an der alljährlichen Waldweihnachten.

Am nächsten Tag bereitet sich alle darauf vor in der eisigen Kälte der Arktis zu Überleben.

Zu erst musste die Verpflegung sichergestellt werden. Dies geschah in einem Fightgame, in welchem man Büchsen erspielen musste um damit Hobo-Öfen bauen musste. Diese sind durch auffangen und wider verbrennen von Holzgas äusserts Effizient. So gleich wurden diese Öfen ausprobiert und dazu verwendet um das Mitagessen zu kochen.

Am Nachmittag wurden Survival Theorie Blöcke veranstaltet um alle auf ein Überleben in der Kälte vorzubereiten.

Somit steht der Expidition zum Nordpol nichts mehr im Weg.

  • cdf2ea62-3bdd-49b0-8fc7-ab6a6c4a3b0a
  • DSC_0097
  • DSC_0100
  • DSC_0102

18.12.2016

 Datum ZeitAnlassVerantwortlich
 09.09.2017 14:00 - 17:00 Uhr 1. Werbeanlass Cheeky, Mätsch
16.-17.09.2017 Infos folgen Corpslauf Clever, Chill
30.09.2017 14:00 - 17:00 Uhr

2. Werbeanlass,
anschliessend Fotopräsentation

Chill, Gonzales
14.10.2017 14:00 - 17:00 Uhr 3. Webeanlass, Wolfsübergabe Agilla, Escoteira
November 2017 Infos folgen durch die Venner Adventsaktion Kenai, Gonzales
02.+03.12.2017  Infos folgen Samichlauseinzug Escoteira
16.12.2017 16:00 - 20:00 Uhr Waldweihnachten Fleck, Agilla
13.01.2018 Infos folgen Schlittschuhlaufen Agilla
27.-28.01.2018 Infos folgen Winterweekend Gigx, Silenzia, Sunocco
17.02.2018 13:30 - 17:00 Stufenanlass Mätsch, Kenai
10.03.2018 13:30 - 17:00 Stufenanlass Chill, Gigx
21.03.2018 13:30 - 15:00 Palmaktion Sunocco
24.03.2018 13:30 - 17:00 Stufenanlass Mätsch, Silenzia
21.04.2018 Infos folgen Pfadi- Tag Timberjack, Gonzales
21.04.2018 Infos folgen Informationsabend KaLa 18 Cheeky, Agilla, Fleck
05.05.2018 Ganzer Tag Spetzialtag Jubiläum Cheeky, Sunocco
19.-21.05.2018 Infos folgen Pfingstlager Cheeky, Fleck
10.06.2018 Infos folgen Kantonaltag Chill, Kenai
23.06.2018 13:30 - 17:00 Stufenanlass Timberjack, Escoteira
30.06.2018 13:30 - 17:00 Sommerlageranlass Agilla, Cheeky
14.-28.07.2018 Infos folgen Sommerlager Agilla, Cheeky, Fleck